Dienstag, 13. April 2010

Weiß und nostalgisch...


...muß einfach immer alle bei mir sein.
Besonders angetan haben es mir derzeit die nostalgischen, runden Kissen. 
Nachdem ich mich schwer getan hatte, mir vorzustellen, dass das Kissen aus einem breiten Stoffstreifen genäht wird und davon überzeugt war, dass ich das sowieso niemals hinbekomme, bin ich nun umso stolzer...:-) ! Es ist nicht perfekt, aber als Kissen eindeutig zu identifizieren....;-)



Es wird auf jeden Fall nicht das letzte Rundkissen sein, das meine immer grösser werdende Sammlung an Paradekissen und Überschlaglaken ( ich kann doch einfach nicht daran vorbei gehen....! ) bereichern wird...


Und da meine Maschine gerade so hübsch surrte, habe ich gleich noch ein ( weißes, nostalgisches :-) ) Kissen bestickt :



Vorletzten Sonntag waren wir auch wieder auf meinem geliebten Flohmarkt, eigentlich ja nur zum Schauen...aber ganz ohne das ein oder andere Schätzchen kann man ja auch nicht heim gehen.....


Neben einer traumhaft gehäkelten Omadecke ( in weiß ) habe ich u.a. diesen süßen kleine Handtuchhalter gefunden...genau so einer hing bei meiner Oma !

Bei uns ist es seit Tagen wieder sehr kalt, aber gestern abend kam für ein paar Minuten die Sonne heraus und ihre Strahlen strömten neugierig und golden in alle Ecken des Hauses...wunderschön - da habe ich gleich ein Foto für euch gemacht !

Ich wünsche Euch allen eine wunderschöne Restwoche und uns allen, dass der milde, zarte Frühling endlich kommt und bleibt !!!!!
Alles, alles Liebe,
bis bald,
Eure Jessica

Donnerstag, 1. April 2010

Ich wünsche Euch ein frohes Osterfest !

Leise zieht durch mein Gemüt
liebliches Geläute,
klinge, kleines Frühlingslied,
kling hinaus ins Weite.
Zieh hinaus bis an das Haus,
wo die Veilchen sprießen.
Wenn du eine Rose schaust,
sag, ich lass sie grüßen.

Heinrich Heine



Hallo Ihr Lieben,
ich wünsche euch und euren Lieben ganz wundervolle, erholsame und hoffentlich nicht allzu kühle Feiertage ( hier hat es heute doch tatsächlich wieder geschneit und die Temperaturen sind...naja..irgendwie schon wieder arktisch... - gefühlte -20°C !!?!??!!?) und ein gesegnetes Osterfest.








Und ich möchte mich auch noch für all eure zahlreichen, lieben, begeisterten, herzlichen, wunderbaren Kommentare zu meinem "Alte-Fenster-Paravent" bedanken !!!! Ihr seid so süß und ihr macht mich sehr glücklich und sehr stolz ! DANKE DANKE DANKE!!!!!
Leider kann ich nicht auf die vielen Kommentare ( es waren überwältigende 70 Kommentare ! ) und die zahlreichen lieben Mails meiner stillen Leserinnen antworten...ich hoffe, Ihr versteht das und seht es mir nach, dass ich mich momentan nicht so viel von mir hören lasse, auch, wenn ich immer mal wieder eine kleine Blogrunde drehe, wenn ich ein stilles Minütchen habe ?!?!??!?!?

Für alle, die ein paar alte Fenster übrig haben und sich etwas Ähnliches bauen wollen:
Ich habe zuerst einen stabilen Rahmen aus schweren und dicken Vierkantleisten gebaut ( ca. 70 cm Höhe, 140 cm Länge und 20 cm Tiefe ) , damit die ganze Wand unten ihren festen und stabilen Schwerpunkt hat ( auch OHNE anbohren, denn sein Parkett ist meinem Mann heilig...:-) ) und nicht beim nächsten Windhauch umfällt. An diese Vierkantleisten habe ich Paneelen drumherum angebracht, dann eine lange Leiste seitlich von unten nach oben ( 70 cm plus der Länge der Fenster ) links und rechts angebohrt und dann oben wiederum einen Rahmen für die Fenster gebaut....Hm...ist das einigermaßen verständlich....?!?!?!? :-/ Ihr dürft auch gerne noch mal nachfragen....!
Am Besten geht immer : Ausmessen, Skizze machen, Holz kaufen und einfach mal anfangen...meist fügen sich dann Ideen ineinander und zum Schluß steht das, was man zuvor wage im Kopf hatte, tatsächlich da !!!!!! Ganz einfach !!!!!! ;-))))))

Frohe Ostern und alles, alles Liebe,
Eure Jessica